Gebt, so wird Euch gegeben Luk. 6 / 38

Unser Motto: „Nächstenliebe die bis Tansania reicht.“

Liebe Freunde der Mission

Das Jahr 2022 neigt sich dem Ende zu und wir haben auch hier bei uns zu Hause schon Grund uns Sorgen zu machen. Umso mehr freuen wir uns, dass Sie sich trotz so mancher Einschränkungen nicht den Blick auf die Bedürftigen in Afrika verstellen lassen. Wenn wir hier Mangel haben und Vorsorge für irgendwelche Black-Outs treffen müssen, so ereilt es die Menschen in Tanzania gleich doppelt und dreifach. Sie haben ohnehin schon eine schlechtere Ausgangslage und können Verzögerungen und Verknappung auf dem Weltmarkt wesentlich schlechter kompensieren.

Am 7.Dezember 2022 haben wir eine größere Medikamentenbestellung des Machame Hospital erhalten und gleich weitergeleitet. Für die Apothekerin Elisabeth Schenk wäre die Lieferung noch vor Weihnachten am liebsten. Das hoffen wir auch, ist aber unrealistisch, wenn selbst bei uns gestörte Lieferketten zu Verzögerungen und Verknappung von Medikamenten führen.

Elisabeth Schenk

Die Dankbarkeit des Machame Hospital ist überschwänglich. Hatten sie ja schon ein hochwertiges Ultraschallgerät in der ersten Jahreshälfte von uns geschickt bekommen.

Dies war eine außerordentliche Leistung neben den üblichen Medikamentensendungen!

Dr. Lazaro Masaki schreibt (mit Bedienungsanleitungen unter dem Arm) vom Machame Hospital am 21. Juni 2022:

Radiology Department is one of the important sections of the Hospital, the Ultrasound Machine, you have sent us, is an important gift to our hospital and to the patients in particular ………..Furthermore - on behalf of Machame Hospital Staffs and Patients, we also extend our sincere appreciation for the drugs you donate to our hospital. The support you give us, will touch thousands of people and improve their lives. May God bless you all, now and forever. (Dr.Masaki L.J., Med.Officer in Charge, Machame Hospital)

Das bedeutet übersetzt: Die Röntgenabteilung ist eine der wichtigsten Sektionen des Krankenhauses. Das Ultraschallgerät, das Ihr uns geschickt habt, ist ein wichtiges Geschenk für das Krankenhaus und für die Patienten im Besonderen .......... Darüber hinaus möchte ich im Namen aller Mitarbeiter und Patienten des Machame Hospital die tief empfundene Dankbarkeit ausdrücken für die Medikamente, die ans Krankenhaus gespendet worden sind. Diese Unterstützung wird Tausende von Menschen berühren und ihnen Besserung bringen. Gott möge Euch alle segnen, jetzt und alle Zeit. 

Ultraschall Machame

(Dr. Masaki, Chefarzt, Machame Hospital)

Karatu Hospital

Finanzverwalterin Lyimo (Links), Chefarzt Dr. Heriel Zakaria Amm (Mitte), Krankenhauspfarrerin Mbilinyi (rechts)

Das Karatu Hospital kämpft mit allen Mitteln um seine Eigenständigkeit.

Mitarbeiter Karatu

Die Regierung hat ihnen ein neu erbautes Distrikt-Krankenhaus in 7 km Entfernung vor die Nase gesetzt. Bis es wirklich voll funktionsfähig ist, wird es noch Jahre dauern.

Mit viel Energie reagiert Dr. Heriel auf diese Herausforderungen.

Roentgengeraet Karatu

Ein neues digitales Röntgengerät wird gerade entladen und hat in einem eigens dafür errichteten Gebäude Platz gefunden. Das Dekanat Altdorf hat dazu mindestens 30.000 € beigetragen, unser Dekanat 7.500 € und MissionEineWelt in Neuendettelsau den Differenzbetrag in etwa gleicher Höhe.

Vielen Dank für Ihre wertvolle Unterstützung. Ohne Ihre Hilfe könnten diese Krankenhäuser ihren so wichtigen Dienst an den Menschen nicht erfüllen. Bleiben Sie der Medizinischen Notversorgung Tansania (MNT) auch 2023 weiterhin gewogen.

Dr. med Fritz Seiler

Weitere Beiträge...

   
© Copyright 2014 Medizinische Notversorgung Tansania. Alle Rechte vorbehalten.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.